Topsport Sportgymnasium Antwerpen: Höchstleistung auch am Boden

Objekt: Sportgymnasium Stedelijk Lyceum Topsport Antwerpen
Architekt: Compagnie O Architecten bvba, Belgien
Fertigstellung: 2017
Tech. Beratung: OBJECTFLOR ART UND DESIGN BELAGS GMBH
Fläche: 1600 m²
" Kautschuk zeichnet sich bereits bei der Herstellung durch seine Nachhaltigkeit aus und ist somit eine umweltbewusste Wahl. "

Genutzte objectflor Produkte

Das Stedelijk Lyceum Topsport Sportgymnasium in Antwerpen ist eine "machine à exceller", die nahtlos und schnell funktionieren soll: Ein Inkubator für Belgiens nächste Generation von Spitzensportlern. 

Die Schüler des Sportgymnasiums trainieren auf höchstem Niveau. Sie verlangen ihrem Körper alles ab für die beste Leistung und das beste Ranking. Um beste Ergebnisse zu erzielen, bedarf es eines stimmigen Umfeldes. Das Topsport Sportgymnasium bietet diesen Rahmen: transparente Oberflächen und weite Ausblicke schaffen Atmosphäre.

Das Gebäude wurde auf der 6. Brialmont-Festung des Festungsrings um die Stadt Antwerpen errichtet. Direkt neben einem eigenen, zirkusartigen römischen Platz: dem Square of Parades. Sein skulpturaler Betonsockel schafft den Platz für die Sportanlagen und verleiht dem Gebäude eine Art räumliche Autonomie zu seiner Umgebung.

Auf diesem Sockel fungiert die sogenannte „Schul-Scheibe“ als kaleidoskopisches Glashaus für Bildung.  Dieses 5.600 m² große Passivhaus ist schulische und sportliche Heimat für rund 200 Schüler. Es beinhaltet den Schultrakt und umfangreiche Sportinfrastruktur.
Die Sporthalle, die Judo- und Taekwondohalle und die dazugehörigen Räume wie Fitness und Mensa sind im Betonsockel des Gebäudes untergebracht. Diese Räume sind eher geschlossen, abgeschirmt. Hier sollen sich die Spitzensportler voll auf ihre sportlichen Leistungen konzentrieren können.  

In der oberen "Scheibe" befinden sich die Unterrichtsräume der Schule hinter einer vollflächigen, geschosshohen Glasfassade. Mittig unterbrochen durch einen Innenhof. Durch die wechselnde Zusammensetzung des Glases entsteht eine variierende Fassade, mal leicht transparent, mal voll reflektierend.

Für die Innenräume setzten die Designer die ARTIGO Nd/Uni-Kollektion auf sehr originelle Weise ein. Mittels sechs unterschiedlicher Farbekore in Schattierungen, werden geometrische Kompositionen erschaffen, die auch den Böden eine "sportliche" Dynamik verleihen.

Kautschukboden: umweltbewusst und robust

Kautschuk zeichnet sich bereits bei der Herstellung durch seine Nachhaltigkeit aus und ist somit eine umweltbewusste Wahl. Rohstoffbasis ist immer Natur- oder Synthetikkautschuk, der aus Reststoffen der Petrochemie hergestellt wird. Kautschukbodenbeläge sind frei von PVC, Schwermetallen, halogenen oder flüchtigen Weichmacher. Und weil Kautschukboden nahezu frei von Emissionen ist, ist eine gesunde Aufenthaltsqualität garantiert.
Darüber hinaus sind Kautschuk-Bodenbeläge sehr robust, widerstandsfähig. pflegeleicht und elastisch.

Kautschuk Bodenbelag ist dank dieser speziellen Eigenschaften prädestiniert für die Verlegung in Schulen und Bildungseinrichtungen.  Wie alle objectflor Bodenbeläge sind auch ARTIGO Kautschukbodenbeläge als emissionsarm mit dem Label „Indoor Air Zertifikat Gold“ zertifiziert und außerdem recycelbar.

Copyright Fotos: ©Bart Gosselin Photography

Weitere Projekte

Alle anzeigen
Sportlicher Zeitplan

Ohne Trainingspause wurden im Kölner Fitnessstudio Sports Connection die Böden mit EXPONA COMMERCIAL erneuert und die Wände passend gestaltet. ...

Mehr
Vom Kaufhaus zum Bürgerhaus

Mit viel Einsatz hat die Stadt Heppenheim ein historisches Kaufhaus in eine schmucke Adresse verwandelt – ausgestattet mit EXPONA COMMERCIAL ...

Mehr
DefShop setzt auf junges Design

Der Shop am Berliner Mercedes-Platz setzt auf junges Design – ausgehend vom Boden mit einer Betonoptik aus der EXPONA COMMERCIAL ...

Mehr