Kinderklinik Neuwied

POLYFLOR TREND PUR - 3580 / POLYFLOR TREND PUR - 3620
POLYFLOR TREND PUR - 3580 / POLYFLOR TREND PUR - 3620
POLYFLOR TREND PUR - 3580 / POLYFLOR TREND PUR - 3620
POLYFLOR TREND PUR - 3580

Farbenfroher Vinylboden

Objekt: Neubau der Kinderklinik, Klinikum St. Elisabeth, Neuwied
Bauherr: Marienhaus Klinikum St. Elisabeth "Die kleinen Patienten e.V.", Bonn
Architekt: Naujack Rind Hof GmbH, Koblenz
Entwurf: Innenarchitektur: Michael Beilke, Düsseldorf
Fertigstellung: 2012
Ausführung: Bomm Malerwerkstätten, Weitersburg
Tech. Beratung: objectflor, Köln
Fläche: ca. m²: 1.400
" Die neue, farbenfroh gestaltete Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth in Neuwied soll kleinen Patienten die Angst nehmen und ihnen den Aufenthalt erleichtern. "

Genutzte objectflor Produkte

Die neue, farbenfroh gestaltete Kinderklinik des Marienhaus Klinkums St. Elisabeth in Neuwied soll kleinen Patienten die Angst nehmen und ihnen den Aufenthalt erleichtern. Von objectflor stammen die homogenen Bodenbeläge in leuchtenden Farben für ein lebendiges Bodendesign.

Wer sich schlecht fühlt und traurig ist, blickt nach unten. Schon deshalb ist der Fußbodenbelag ein zentrales Element bei der kinderfreundlichen Atmosphäre und kindgerechten Ausstattung einer Klinik. Im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth in Neuwied zieht sich die formen- und farbenreiche Gestaltung von den Wänden über den Bodenbelag bis hin zu den Möbeln. Auf den 1.400 Quadratmetern gibt es überall etwas zu entdecken, z.B. die Formen von Hasenohren am Boden oder gelbe Kreise, die auch nachts an Sonnentage erinnern.

Fast 100 Intarsien aus Vinylboden auf 1.400 Quadratmetern

Natürlich müssen Vinylböden im Krankenhaus vor allem die Anforderungen an Hygiene, eine starke Beanspruchung und einfache Reinigung und Pflege erfüllen. Doch dass diese Funktionalität hinter der Gestaltung verschwinden kann, zeigt die gewählte intarsienreiche Verlegung eindrucksvoll. Verschiedene Kriterien von den Farben, über das Dekor bis hin zur Wirtschaftlichkeit gaben den Ausschlag, dass der chipgemusterte Bodenbelag POLYFLOR TREND PUR von objectflor ausgewählt wurde. Ein sonniges Gelb (3580) und ein frisches Grün (3620) sind die Leitfarben, auf denen die Gestaltung mit insgesamt vier weiteren Farben basiert. Bei den rund 100 Intarsien unterschiedlichster Größe kam es auf eine sehr präzise und fugenlose Verlegung an, die von den Bomm Malerwerkstätten aus Weitersburg durchgeführt wurde. Die Motive setzen sich teilweise auch in den Hygienesockeln fort. Damit die Flächen mit den eingearbeiteten Formen exakte Stoßkanten bilden, wurde der einzulegende Fußbodenbelag mit dem Linocut an den bereits liegenden Belag angeschnitten, danach für optimale Hygiene thermisch verschweißt. Die Verlegung erforderte viel handwerkliches Können und stellte hohe Anforderungen an die Werkstoffe vom Bodenbelag bis hin zum Spezialkleber.

Besonders emissionsarm

Die Kollektion POLYFLOR TREND PUR gehört zu den technischen Belägen von objectflor, die sich als moderne PVC-Bodenbeläge mit extra starker PUR-Vergütung für den Einsatz im Gesundheitswesen vielfach bewährt haben. Hier zählt auch, dass objectflor größten Wert auf hohe Innenraum-Luftqualität legt und alle Böden als besonders emissionsarm zertifiziert sind.

 

 

Weitere Projekte

Alle anzeigen
Kleintierklinik, Wiesbaden

Funktionalität und Design in einem - ARTIGO KAYAR

Mehr
Wuhle Anger, Berlin

ARTIGO und EXPONA DOMESTIC im urbanen Wohnquartier Wuhle Anger

Mehr
Weissenhäuser Strand

Schritt für Schritt renoviert mit EXPONA COMMERCIAL

Mehr